Magie

Zauber oder Fluch?


„Bene eveniat!“

Ein Weilchen liefen wir, ohne Worte, Namen, die Daten rechts und links, keine Befunde, Fakten. Natürlich, Befindlichkeiten werden geweckt, es geht gut, Gleichschritt im Geiste, kein Hall, Echo. Eine Mischung von Rosenessenz, mit etwas Gehölz, nichts Fruchtiges, warmes Leder, und sie? Irgendwann, mitten im Studium des Odeurs, den Gang überlagernd, etwas Fremdes.


Wo ist die Zeit? ≠

Kein Blick zurück, geradeaus, es passierte, Loslassen, Ahnen, alles passte, etwas mehr als nur bereit, fordernder, stark. Der große Baum, Laub, sicher ein Meter im Durchmesser, stämmig. Feuer? Danke! Ein Zwiegesang war es nie, es zählt nicht, keiner zählt, Schatten, Dunst, den Duft trübte er nicht, Konjuration.


„Sie werden erwartet!“

Orte, ein Plan, die Intention, Reisen und Erzählen, es wird sich, es muss sich mischen. Unauffällig, einmischen, die Unterredung war gehaltvoll, ich werde berichten, Neuigkeiten, Namen, lesen Sie!


Gabriela werde ich gleich morgen anrufen, den Treffpunkt kund tun, „unlaut“, selbstverständlich. Der Doktor wird begleiten, akute Fälle, verstehen Sie, er leitet die Untersuchung, wir können nicht überall sein, oder? Symptome, Sensibilisierung, ein kleiner Hinweis, zunächst, sein Blick, die Insel nun so fern, gegen 1 Uhr liefen wir auseinander.


Das Taxi wartete, der Wärter schloss mir auf, Gedanken, Ideen noch keine, Pflichten, das eiserne Tor im Rücken, wann werde ich sie wiedersehen? Geister, die Mixtur, wie verschwommen, das Zurückkehren braucht Kraft, meine Sehnsucht grenzenlos. Ich kochte mir nach der nächtlichen Dusche daheim, einen Tee. Wach war ich, nicht müde, ein Buch? Welches?


Sero molunt deorum molae!

Dieses Spiel ist gefährlich, Affinität, Begehren, es hat nichts mit reiner Beschäftigung zu tun. Mein Klavier, ein Flügel, ein Engel bin ich wahrlich nicht, hab´s nie benutzt, die Ästhetik war mir wichtiger. Den Musiker bekomme ich an jeder Ecke, wenn Begehren aufkommt, eine Lust, Sie wissen schon. Oft prüfte ich die Meisterschaft, Noten kann ich lesen, eine Aufregung, ich liebe diese Dramatik. Die Chemie, die stimmte ja immer, das Ensemble der Tasten, es braucht kompetente Finger, ich achte auf jedes Detail. Die Meisten schafften es zu begeistern, die Gage ward deshalb gar nicht so künstlich, meine Dankbarkeit lass ich spüren, auf lange Sätze, am Ende nachgesandt, ich verachte derartigen Primitivismus, in diesem Punkte.


Meine Briefe brauchen echte Liebe!


Spaziergang über einen Friedhof in Paris.
Dein Duft!

 


cropped-logo_fe.jpg


„Eine kluge Frau wird manches übersehen, aber alles überschauen!“

Lil Dagover