Frucht

Eine Lese, die Ernte!

Bald Ihr Lieben, wir sind auf dem (richtigen) Weg!

Der Federhalter…

Lieber Doktor, diese Zeilen sehr reif, überhaupt nicht unwirklich, sehr wirksam, Magdalena, Sie dürfen nun gern überprüfen, vielen Dank für die außerordentliche Disziplin! Eine Art der literarischen Verköstigung, ganz auf Distanz, eine gute Lese, nicht wahr?

Nachdem der Doktor die jüngste Geschichte vorgelesen hatte, Frau Richter war ebenfalls anwesend, durfte Magdalena endlich die Ergebnisse dieses Vortrages inspizieren. Den zarten Stoff des teuren Kleides entscheidend verschoben, ein Anblick, ordentlich, Frau Richter äußerst angetan, eine mehr als plausible Essenz des Erlesenen.

(Fast bis zu den Ohren... Ihr Lieben!)

Stabil die Winkel, reine Lust, keine Täuschung, alles echt, wir dulden keinen Zufall! Magdalena nahm Stellung, wortlos, natürlich, eine Biologie, nicht zu übersehen Madame, oder?

kammerspiele-erotische-Geschichten-für-Damen ab 16 Jahren

Ein Lesespaß ist das…

Vorzüglich Magdalena, dürften wir noch darum bitten, die Probe auf´s Exempel zu statuieren? Frau Richter, bitte befreien Sie das Prachtexemplar aus dieser Enge, wirklich stark die Liebe.

Das Zimmer

Eher eine Kammer Gnädigste, nicht ganz ungewollt die schlichte Eleganz, hoch oben, im Turm. Wenn Ihr wünscht, ich zähle jede Stufe. Fugen, breit, die enge Treppe, es riecht nach Lampenöl, nach 3 Kreisen, ein rundes, glasloses vergittertes „Fenster“, es zieht mit jedem Meter den es höher geht.

Der Burgknecht, schon betagt, er scheint diesen Aufstieg auch nicht oft zu machen, oben angekommen, Anzeichen der Erschöpfung!

Gute Nacht Gnädigste, Ihr kommt zurecht!?

Abgeschiedenheit

Ein rundes Zimmer, Holztürchen versperren den Ausblick, der Wind grüßt durch jeden Spalt. Holz, Stein, ein Bild, das Kreuz, massiver Tisch mit zwei ebensolchen Stühlen, das alte Bett, frisch. In einer kleinen Senke, die Wanne, fließendes Wasser dann doch, moderne Tristesse, Luxus. Handgemachte Seifen mit Siegel, ein schwerer Spiegel, 2 Nachthemden und Altertümliches für drunter, Authentizität…

Geschichten-zum-Einschlafen

Sie waren doch hoffentlich ganz brav Madame?

Postkarten und hochwertige Fotografien, melden Sie sich bitte!
Wann möchten Sie vom Burgherren geweckt werden Gnädigste?

Gute Nacht Ihr Lieben!

Ihre Alltagskleidung wird in 30 Minuten abgeholt gnädige Frau!

Schwestern im Orden

Ein stetiges Wechselspiel, Verschwiegenheit ist wichtig, nur Lesen sollten Sie unbedingt, im Schränkchen da, ausgewählte Schriften…

Ich ließ mir eine heiße Wanne ein, die unpassende Garderobe legte ich im dafür vorgesehenen Säckchen vor die Tür. Schon der Anblick der Wäsche, diese Kleider, im Schritt alles offen, habe ich überhaupt gemeldet, wann ich geweckt werden möchte? Als ich im weichen Badetuch zum Fenster ging, die kleinen Häkchen aus den Ösen löste, die Fensterläden öffnete, ein Anblick, welch Ausblick, traumhaft.

„Sie sind ja ein Kätzchen…“

Nach 5 Minuten reinem Genuss legte sich die Gnädigste auf das große harte Bett. Locker und dennoch passend das Höschen und das Nachthemdchen, die Luft frisch, in 40 Metern Höhe, Träume…

Klopfen in der Nacht

Sagen Sie nichts, auserwählt, für richtig empfunden, eine erste Kontaktaufnahme, der Burgherr möchte wissen, erfahren, bitte lassen Sie es geschehen, Ihre Kenntnisse wurden ausgiebig beschrieben, zeigen Sie, geben Sie…

Die unbekannte Verschleierte, nicht indirekt, stark, willig, ich wurde angewiesen zu geben…

das Spritzenzimmer Nr. 13

Melden Sie sich im Zimmer 13!

… (OK)